Login | SiteMap |
up
für alle, die mit der Entwicklung von Kindern betraut sind

Kurs-Nummer
MS2-18
ReferentInnen
Voraussetzungen
Fortbildungspunkte
Empathie und Vertrauen in Erziehung und Pädagogik
Kann man sich eine Gesellschaft ohne Empathie und Vertrauen vorstellen? Welche Rolle spielen diese psychosozialen Ressourcen in Erziehung und Pädagogik? Und was verbirgt sich eigentlich genau hinter diesen beiden Begriffen? Nach dem Besuch des Seminars haben die Teilnehmenden nicht nur ein Bild vom aktuellen Forschungsstand zu Empathie und Vertrauen erhalten, sondern sich auch intensiv mit der Frage beschäftigt, wie Befunde aus der modernen Verhaltensforschung sich in der Praxis niederschlagen können. Die psychosozialen Kompetenzen der Teilnehmenden werden erweitert, indem verschiedene solcher Transferleistungen (etwa das empathische Paraphrasieren) in erlebnisaktivierenden Übungen, zum Beispiel in Rollenspielen, ausprobiert werden.