Login | SiteMap |
up
für alle, die mit der Entwicklung von Kindern betraut sind

Kurs-Nummer
EB5-18
ReferentInnen
Voraussetzungen
Teilnahme an den Kursen 1 bis 4 bzw. Kenntnisse der dort vermittelten Inhalte
Fortbildungspunkte
Entwicklungsbegleitung Lateralität
Lateralität heißt Seitigkeit. Der Mensch hat zwei Seiten, äußerlich wie auch im Großhirn. Im Entdecken seiner Seiten, in ihrem Zusammenspiel findet er seine Mitte, die ihm Stabilität verleiht, körperlich wie emotional.

Im Spiel mit den Seiten entwickelt sich deren Verschiedenheit: die Dominanzen von Händen, Augen usw. und die unterschiedlichen kognitiven Verarbeitungsstrategien der beiden Großhirnhälften.

Diese "Lateralisierung" und damit verbundene Probleme sind Thema dieses Kurses.

Die Inhalte im Einzelnen:
  • Entwicklung des Lateralisierungsprozesses
  • Zusammenhänge zwischen Lateralisierung und Sensomotorik (bilaterale motorische Koordination und Bilateralintegration)
  • Zusammenhänge zwischen Lateralisierung und speziellen kognitiven Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Beziehungen zwischen Lateralitäts- und emotionaler Entwicklung
  • Dominanzentwicklung
  • Spezielle Fragen der Linkshändigkeit
  • Diagnostik
  • Entwicklungsbegleitung bei Problemen in der Lateralität