Login | SiteMap |
up
für alle, die mit der Entwicklung von Kindern betraut sind
Suchergebnis (3) für: "Tonfeld®"
SiteMap
Seminare mit: "Tonfeld®"
Entwicklungsbegleitung Aufbaustufe
Die Aufbaustufe ist der wichtigste Abschnitt auf dem Weg zum/zur Entwicklungsbegleiter*in. Die in der Grundstufe erworbenen Kenntnisse werden vertieft, erweitert und auf die eigene Praxis bezogen.
Folgende Themen werden u. a. behandelt
• Vertiefung der Grundstufe und Elternbegleitung
• Psychomotorische Reifung
• Grundlegende Prozesse im Aufbau von Beziehung und Handlung
• Systemische Interventionen
• Phänomenologie der Haptik am Beispiel der Arbeit am Tonfeld®
• Komplexe instabile Systeme und Intuition
• Aufbau und Strukturen von Gestaltungsprozessen in Kinderbildern
• Lernen und Kognition
• Schuldempfinden und Scham in der Entwicklung des ICH

Die Teilnehmenden erhalten am Ende der Weiterbildung das
Zertifikat ENTWICKLUNGSBEGLEITER/IN
mit dem Qualifikationsvermerk zur Ausübung der
ENTWICKLUNGSBEGLEITUNG DOERING
.
A18
13.04.2018

Referenten mit: "Tonfeld®"
Waltraut Doering, Bremen
Waltraut Doering
Jahrgang 1950, Diplom-Psychologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie Ausbildung in ARBEIT AM TONFELD®, Konzepte der Körperpsychotherapie, Persönlichkeits- und Bewusstseinsbildung seit 1984 selbstständige therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und deren Eltern seit 2003 Therapie und Coaching
auch mit Erwachsenen und Gruppen Mitbegründerin der Entwicklungsbegleitung Doering diverse Veröffentlichungen seit 1981, Fortbildungen zu Themen des menschlichen Seins Diagnostik und Beratung in Einrichtungen.

[link=www.entwicklungsbegleitung.de]www.entwicklungsbegleitung.de[/link]


Prof. emer. Dr. Anna-Dorothea Brockmann,
Prof. emer. Dr. Anna-Dorothea Brockmann
Jahrgang 1940, Studium der Archäologie, Kunstgeschichte und Sozialwissenschaft. 1974 - 2004 Professorin an der Universität Bremen mit dem Schwerpunkt Gesundheitsförderung mit Körperarbeit und kreativen Medien. Seit 1993 Ausbilderin zur »Arbeit am Tonfeld®« in Bremen, Beirat für Kulturelle Bildung und Playing Arts am Burckhardt-Haus Gelnhausen. Zur Zeit besonders beschäftigt mit den Wahrnehmungsprozessen von Sehen, Hören und Tasten und den Spuren absichtsloser Gestik im zeichnerischen Prozess.
E-Mail: a.d.brockmann@web.de

Professor Heinz Deuser,
Professor Heinz Deuser
Jahrgang 1944, Begründung und Entwicklung der Arbeit am Tonfeld® , seit 1972 Professor an der Fachhochschule für Kunsttherapie Nürtingen, Aufbau einer berufsbegleitenden Ausbildung für Arbeit am Tonfeld®: Institut für Gestaltbildung, Hinterzarten.
Derzeit wird im Rahmen einer Lehrerfortbildung (ausgeschrieben vom Kultusministerium Baden-Württemberg) eine Evaluation in Schulen durchgeführt. (Kurs S. 47)
E-Mail: hdeuser@tonfeld.de, www.tonfeld.com


Marie-Luise Geiß, Lüneburg
Marie-Luise Geiß
Jahrgang 1952, Diplom-Kunsttherapeutin, Zusatz-
ausbildung in der ARBEIT AM TONFELD® seit 1997
Arbeit mit Kindern und Erwachsenen in eigener
Praxis Ausbilderin in der ARBEIT AM TONFELD®
am Institut für Haptische Gestaltbildung-Nord. Co-Autorin von
Sprechende Hände – Haptik und haptischer Sinn als Entwicklungs-
potential(2011).
[link=www.tonfeld-nord.de/]www.tonfeld-nord.de/[/link]

Andrea Amberge, Dinslaken
Andrea Amberge
Jahrgang 1966, Krankenschwester, Diplom-
Heilpädagogin, NLP-Trainerin (DVNLP) Zusatzaus-
bildungen in Entwicklungsbegleitung (Doering),
Arbeit am Tonfeld®, SAFE®-Mentorin Seminarlei-
terausbildung bei Jesper Juul / familylab seit 14 Jahren in der
Sozialpädiatrie tätig.